CTJ Meilenstein 2015 – der VW Bulli überzeugt seit über 60 Jahren

Kein anderes Fahrzeug lässt den Betrachter ähnlich schnell an Freiheit, Reiselust und Unabhängigkeit denken. Kein anderes Fahrzeug lässt die Bilder von aktivem Lebensgefühl, von Familie und sportlicher Betätigung in unseren Köpfen entstehen, und kein anderes Fahrzeug steht seit Generationen für das Leben in und mit der Natur und dem Camping. Die Rede ist vom VW Transporter, liebevoll „Bulli“ genannt. 

Als das erste Fahrzeug mit der schlichten Bezeichnung T1 vom Band lief ahnte noch niemand, dass sich noch 60 Jahre später mit dem in den Startlöchern stehenden Modell T6 deutsche Qualität mit einem Nutzfahrzeug in die Welt tragen würde.  Der Käuferwunsch kurz nach dem Produktionsstart nach einer Wohneinrichtung, als mit der Firma Westfalia der passende Partner gefunden wurde, ist der Beginn eines Siegeszug dieses kompakten Fahrzeuges für die nächsten Jahrzehnte.

Andere Hersteller versuchen diese Erfolgsstory zu kopieren und zahlreiche Ausbauer und Tüftler schaffen individuelle Fahrzeuge, dennoch bleibt Camping-Freizeit, Freiheit und Unabhängigkeit stets mit dem VW Bulli verbunden.  Der VW California, wie VW seine seit den achtziger Jahren erstmals zum Caravan Salon in Essen vorgestellte Eigenproduktion nennt, ist bis heute das erfolgreichste Reisemobil seiner Klasse.

Raymond Eckl, Vorsitzender der Vereinigung der Caravaning- und Touristik- Journalisten e.V. (CTJ e.V.) und Hans-Jürgen Hess würdigten diese herausragende Leistung anlässlich der Eröffnung der Reise + Camping Messe in Essen mit dem CTJ Meilenstein 2015.

In der Laudatio zeichneten Raymond Eckl und Hans-Jürgen Hess die Stationen und Modelle dieser Erfolgsgeschichte nach, um Ramsis Moussa, Marketingleiter bei VW Nutzfahrzeuge, diese gewichtige Auszeichnung stellvertretend zu überreichen.

In seiner Dankesrede verspricht Ramsis Moussa vor rund 250 Zuhörern aus Politik, Medien und Unternehmen, dass mit dem T6 die Erfolgsgeschichte des VW Transporters nicht zu Ende ist und der Meilenstein die Entwickler und Ingenieure zu weiteren Innovationen beflügeln wird.