CTJ Meilenstein 2020 für Les Castels Camping

Vereinigung der Caravaning- und Touristikjournalisten würdigt 60 Jahre Engagement

V.l.n.r: CTJ-Vorsitzender Raymond Eckl, Ralph Schetter (Deutsche Repräsentanz Les Castels Camping) und der stv. CTJ-Vorsitzende Thomas Nitsch. (Foto: Rainer Schimm)

Die CTJ – Vereinigung der Caravaning- und Touristikjournalisten e.V. hat die französische Campingplatzvereinigung Les Castels Campings mit dem CTJ-Meilenstein 2020 ausgezeichnet. Die CTJ würdigt damit, dass der Zusammenschluss seit über 60 Jahren die Kunst der Campinggastfreundschaft durch persönlichen Empfang und Savoir-vivre im Einklang mit der Natur und dem historischen Vermächtnis pflegt.

Schlösser sind – monetär gesehen – in der Regel ein Fass ohne Boden. Sie zu erhalten, kostet richtig Geld. Vor dieser Tatsache stand auch Ende der 50er Jahre der Immobilienverwalter Goerges Pillet. Alte, jedoch durchaus schützenswerte Bausubstanzen rotteten vor sich hin, da die Besitzer Schwierigkeiten hatten, das nötige Kapital für die Restaurierung aufzubringen. Die Idee: die Anwesen nicht nur dem Publikum zugänglich zu machen, sondern auch der Freilufthotellerie zur Verfügung zu stellen. Daraus entsprang 1959 die Vereinigung „Les Castels“, so die beiden Laudatoren auf der Eröffnung der Camping + Reisen 2020 in Essen, die CTJ-Vorsitzenden Raymond Eckl und Thomas Nitsch.

Zu jener Zeit waren es 24 Schlossherren, die sich eben unter diesem Banner vereinigten und somit die erste Union unabhängiger Campingplätze gründeten. Das Originelle daran war die Kombination, zugleich Gastgeber zu sein und ein Kulturerbe zu schützen. Was damals ein Sakrileg der französischen Aristokratie darstellte, fand ganz schnell weitere Anhänger. Seit 60 Jahren sind die Castels Campings führend im Hochklasse-Segment. Gastfreundschaft ist eine Kunst und führt bei den Castels dazu, dass sie eine der ersten europäischen Auszeichnungen in der 5-Sterne-Kategorie erhielten.

Der Meilenstein 2020. (Foto: CTJ)
Der Meilenstein 2020. (Foto: CTJ)

Alle Campingplätze von Les Castels Campings haben eine enge Verbindung zum Kulturerbe, liegen mitunter inmitten zauberhafter Naturlandschaften. „Zwei Castels Campings sind zudem nach dem europäischen Ecolabel zertifiziert.“, unterstrichen die beiden Laudatoren bei der Überreichung des Meilensteins an den Repräsentanten der deutschen Agentur Ralph Schetter.

Seit über einem Jahr arbeiten Les Castels Campings bereits mit der Campingvereinigung Sites & Paysages eng zusammenarbeiten. Daraus resultierte Ende 2019 der Zusammenschluss unter der neuen Dachmarke „Le French Time“. Sie vereint nun 78 Campingplätze in ganz Frankreich und verfügt über das größte Angebot im Themensegment der Freilufthotellerie. Ein Zusammenschluss dieser Art ist neu. Er soll einerseits die unabhängigen Campingplätze unterstützen und fördern. Andererseits kann aus der Vielfalt der Anbieter reichlich Potenzial entstehen, um ganz neue Ferienerlebnisse anzubieten.